Homepage DE

Fussballer Marco Schneuwly vom FC Luzern wurde zum Freiburger Sportler des Jahres gewählt.

Der Wünnewiler Fussballer Marco Schneuwly vom FC Luzern wurde gestern zum Freiburger Sportler des Jahres 2016 gewählt.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren fand die Nacht des Freiburger Sportpreises 2016 nicht kurz vor Weihnachten statt, sondern gestern Abend. Die Idee dahinter war, den Sportlern und Gästen in den ohnehin bereits überladenen Tagen vor dem Jahreswechsel nicht noch einen Termin aufzubürden. Pech war dann aber, dass von den nominierten Kandidaten nur Nathalie Brugger und Pierre Bugnard in der Festhalle im St. Leonhard anwesend sein konnten.

-> Foto-Galerie

Freiburger Sportpreis 2016:

1. Marco Schneuwly
2. Nathalie Brugger
3. Pierre Bugnard
4. Tristan Scherwey
5. Jonathan Kazadi

FN/Foto Keystone

www.laliberte.ch
www.lagruyere.ch
www.freiburger-nachrichten.ch
www.radiofr.ch
www.latele.ch

I believe in you Projekt: www.ibelieveinyou.ch

Olympic und Bernard Perroud

Zwei Auszeichnungen im Freiburger Sportpreis sind keine Publikumswahl und wurden bereits gestern Abend von der Kommission vergeben.

Der Kollektiv-Preis 2016 geht an die Basketballer von Freiburg Olympic. Die Mannschaft von Petar Aleksic holte sich neben dem Schweizer Meistertitel auch den Sieg im Schweizer Cup.

Bernard Perroud wurde der Verdienstpreis zugesprochen. Der 65-jährige Perroud ist seit über 40 Jahren im Kunstturnen tätig. Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer ist nun auf kantonaler Ebene engagiert und kümmert sich um die besten Turnerinnen und Turner der Region.

FN / Alain Wicht